Die Entscheidung ist gefallen. FC Eisdorf in der Kreisliga

Nach monatelangem Warten auf eine Bekanntgabe von Seiten des NFVs, was mit der aktuellen Saison 2019/20 passiert, ist es nun endlich soweit, dass wir folgendes verkünden können.

„Beim außerordentlichen NFV-Verbandstag haben 292 Delegierte am Samstagvormittag im virtuellen Raum über den Umgang mit der Saison 2019/2020 entschieden: Die Saison wird offiziell abgebrochen. Absteiger gibt es keine, nur der Tabellenführer und die Relegationsteilnehmer steigen nach der Quotientenregelung auf. Der Antrag des NFV-Verbandsvorstand wurde mit 91,1 Prozent angenommen. In der Spitze nahmen 292 von 324 möglichen Delegierten an den Abstimmungen teil. 

Für uns heißt dies:

Aufstieg in die Kreisliga Göttingen-Osterode. Mit dem insgesamt besten Quotienten in der Liga (2,00) stehen wir, wie auch in der aktuellen Punktetabelle, auf Platz 1, – vor dem SC Eichsfeld (1,92).

Von Vereinsseite heißt es dazu:

Wir hätten es selbstverständlich begrüßt, die Saison sportlich zu beenden. Doch die aktuelle Lage lässt es im Amateurbereich nicht zu, wodurch ein Abbruch die logische Konsequenz ist!

Natürlich ist es bitter für die Mannschaften die knapp hinter uns sind, trotzdem sind wir nun stolz, dass es für eins eine Liga nach oben geht. Die gesamte Mannschaft und alle drum herum sind glücklich, dass sich die harte Arbeit in der gespielten Zeit nun endlich bestätigt. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung und sind gewappnet für die neue Saison. Wir haben uns in der letzten Zeit viel mit der Kaderplanung beschäftigt und sind froh und glücklich über die schon veröffentlichten Neuzugänge, sowie die, die nahezu unter Dach und Fach sind. Der FC Eisdorf ist bereit für die Kreisliga.

Jahreshauptversammlung wird verschoben

Die Jahreshauptversammlung des FC Eisdorf kann aufgrund der Corona-Krise nicht wie geplant am 26.06.2020 stattfinden.

Der Kreissportbund gab bekannt, dass eine Verlegung bis zum Ende des Jahres 2020 rechtlich möglich ist.

Der FC Eisdorf möchte allen interessierten Mitgliedern die Möglichkeit geben, an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Aus diesem Grund soll auf eine Durchführung über das Internet möglichst verzichtet werden.

Wir informieren zeitnah über einen Folgetermin, der sich nach der gesetzlichen Vorgabe richten wird.

Angedacht ist zunächst einmal der September 2020.

Die geplante Kassenprüfung ist hiervon nicht betroffen und wird zum Ende des Geschäftsjahres durch die Kassenprüfer durchgeführt.

Der Vorstand

Nachruf für Karl-Heinz „Kalle“ Lehmann

Mit großer Betroffenheit mussten wir erfahren, dass unser ehemaliges Vereinsmitglied Karl-Heinz „Kalle“ Lehmann im Alter von fast 80 Jahren verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei Marlies und ihrer Familie, der wir in diesen Tagen sehr viel Kraft schenken möchten. Unseren Fußballverein und alle die ihn kannten, hat es schmerzlich getroffen, dass er nicht mehr unter uns weilt. Obwohl es seit vielen Jahren die Gesundheit nicht mehr gut mit ihm meinte, kommt diese Nachricht doch überraschend. Kalle ist ein Urgestein des FC Eisdorf und war an vielen sportlichen Erfolgen während seiner langen Laufbahn beteiligt. Bereits früh erkannte er seine Leidenschaft für den Fußball und schloss sich 1950 bereits mit 10 Jahren dem FC an. Er war seit der Gründungsphase dabei. In den 60er Jahren war er an den großen Vereins-Erfolgen des FC Eisdorf beteiligt. Mit der Meisterschaft und dem Aufstieg 1968 in die Kreisliga, sowie mit dem Gewinn des August-Apel-Pokals begann der FC seine Erfolgsgeschichte. Als Keeper „Kalle“ hielt er die Bude sauber, aber auch als Mittelstürmer trug er dazu bei. Nach Ende seiner aktiven Spielerzeit prägte er ab 1970 die Jugendabteilung als Jugendleiter und als Trainer und gab vielen später verdienten Spielern das Rüstzeug des Fußballspielens. Dass er nochmal Bezirksklassenspieler werden sollte, davon hat er zwar geträumt, der FC war zu seiner Zeit ein wenig davon entfernt. Nach dem die erste Mannschaft 1976 in den Bezirk aufgestiegen war, setzte es im ersten Spiel gegen Rüdershausen eine deftige Niederlage und TW Ulli Becker verletzte sich schwer. Da kein TW zur Verfügung stand, überredete man Kalle aus der „Fußballpension“ auszuhelfen. Mit ihm kam die Erfolgssträhne zurück und im ersten Spiel in Rhumspringe landete man einen Kantersieg mit 6-1. Eine Erfolgsserie ohne Gleichen startete mit Kalle und man konnte als Aufsteiger die Herbstmeisterschaft feiern 2000 anlässlich des 50-Jubiläums erhielt Kalle nach 50 Jahren Treue und Einsatz für den FC Eisdorf die Goldene Ehrennadel. Wir werden unseren Freund Kalle als lieben Menschen schmerzlich vermissen und für sein besonderes Engagement für unseren Verein immer dankbar sein. Erinnern werden sich nicht nur die Weggefährten an die vielen gemeinsamen fröhlichen Stunden mit ihm. Der FC Eisdorf wird sein Gedenken für immer bewahren.